Ausgemustert - Les Déclassés

Regie Tony Baillargeat
Darsteller Philipp Pillon, Tony Baillargeat, Enrico Mattaroccia, Eric Borras, Alain Naron, Sophie Gueydon, Jonathan Zaccai, Jo Prestia
Kamera Guillaume Andrey
Schnitt Frank-Oliver Charlard
Set-Design Eva Sommerlatte
Ton Eddy Zamberlan
Musik Philippe Rigal, Michael Aim, Ali Mitchell
Produktion Iris Sommerlatte
Info

Frankreich / Deutschland 1999, Farbe, 35mm, 117 Minuten, Französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
 
Ausgemustert

Gangster, Philosoph, Dichter: Le Normand (Philipp Pillon) hat viele Talente, dafür aber um so weniger Mitleid mit den Konkurrenten und Verrätern, die er kaltblütig und effizient aus dem Weg schafft. Nico (Tony Baillargeat) ist so ein Abtrünniger: Er soll seinen Auftraggeber in eine Falle locken, doch der Deal geht schief, und Le Normand ("Der Normanne", wie Freund und Feind ihn gleichermaßen nennen) will Rache. Tony Baillargeats Spielfilm-Erstling ist eine rauhe Mischung aus Genre- und Independent-Kino, die Sozialkritik mit Thrill und Suspense perfekt zu kombinieren versteht. Weitab vom Kasperletheater des Gangster-Kinos rund um den Freundeskreis eines Quentin Tarantino präsentiert "Les Déclassés" Gewalt als Tragödie und Verhängnis, nicht als lässige Pointe. Fazit: Die Deklassierten sind Güteklasse A. (Hamburger Morgenpost)

Ausgemustert Mörder und Poet, schwuler Gangster und Philosoph: Der Mann, den Feind wie Anhänger respektvoll "Le Normand" (Philipp Pillon) nennen, ist ein Zwitter aus Gewalt und Intellekt: einer, der seine Opfer in die Lyrik Rimbauds und Baudelaires einführt, um sie dann grausig für Verrat und Untreue zu bestrafen.
 Download Infomaterial    
weiter auf Seite 2