Thelma - Seite 2

Das Drehbuch
Der Entstehungsprozess dieses Filmes entpuppte sich als langwierig und komplex. Zuerst musste Thelma neu erfunden werden. D.h. das Universum einer Transsexuellen, ihre Person musste glaubwürdig wirken.

Thelma

Es ging darum, die Zerrissenheit zu erforschen, in der sich eine so ungewöhnliche Person ständig befindet. Es sollte ersichtlich werden, wohin die Verneinung des Geschlechts eine Person führen kann, ohne jedoch das Unerklärliche erklären zu wollen, sprich, warum ein Mann sich eines Tages entscheidet, das Leben einer Frau leben zu wollen.

So haben wir eine männliche Figur kreiert, Vincent, der uns die tiefe Kluft, die uns von Thelmas Welt trennt offenlegt. Vincent ist nicht durch die sexuelle Einzigartigkeit von Thelma angezogen. Was die Beiden verbindet, ist die Erfahrung von Einsamkeit. So gelingt es ihm auch, ihre undurchschaubare Ambivalenz zu verstehen.

Die Dreharbeiten und die Schauspieler
Ich entschied mich, den Film mit einer echten Transsexuellen zu drehen. Pascale Ourbih hat mit bemerkenswerter Ehrlichkeit akzeptiert, ein selten hohes persönliches Risiko auf sich zu nehmen. Von dem Zeitpunkt an, an dem wir Pascale im Film nackt sehen, kann die klassische Erzählform nicht mehr befolgt werden. Die dokumentarische Wahrheit, welche Pascale's Körper darstellt, lässt keine Fiktion mehr zu. Die gewohnten Bezugspunkte greifen nicht mehr, Thelma/Pascale führt uns auf unsere eigene Ambivalenz zurück, die Realitäten von Thelma und Pascale vermischen sich fortlaufend.

Die drei Schauspieler Pascale Ourbih, Laurent Schilling (Vincent) und Nathalia Capo d'Istria (Fenia), mussten ihr Spiel mit grösster Intelligenz anpassen, um sich in dieser Erzählweise nicht ständig zu entblössen. Sie waren gezwungen, aus ihrem tiefsten Innern Kraft zu schöpfen, wie wohl selten zuvor. Ist ein Schauspieler nicht auch wie ein Transsexueller nur das Abbild der Person die er in jedem Moment neu erfindet, und braucht er nicht auch, wie der Transsexuelle, diese Rollen um Leben zu können?

Pascale, Laurent und Nathalia sind in einem späteren Moment zum Projekt gestossen. Alle Drei haben mich zutiefst berührt, jeder auf eigene Art und Weise. Ich sah mich sehr rasch gezwungen in chronologischer Reihenfolge zu drehen: die Schauspieler brachten ständig etwas neues, eigenes, wertvolles und gleichzeitig auch leichtes und lustiges ein, dass ich einbinden und weiterentwickeln wollte. Deshalb war es nicht möglich, den ganzen Verlauf ihrer Beziehungen im Voraus zu planen, wie dies normalerweise der Fall ist. Sollen sie sich vor der Kamera lieben? Wie soll die Szene gespielt werden? Wird das nicht lächerlich aussehen? Was wird nachher passieren? Wann beginnt er, sie zu lieben? Dauernd stellten wir uns solche Fragen.

Der Film
Wie kann ein Mann zu einer Frau werden? Als Antwort auf diese Frage habe ich mich entschieden, Thelma nackt zu zeigen; zu enthüllen, was sie an Provokantem und Verwirrendem in sich trägt. Der Rest des Films ist einfach konstruiert: durch Vincents Blick soll man Thelma verstehen, lieben, hassen... so dass man ein Teil ihrers Geheimnisses zu spüren bekommt.

Pierre-Alain Meier
Geboren in Delémont (Schweiz). Universität in Neuchâtel. Institut National Supérieur des Arts du Spectacle (INSAS) in Bruxelles. Mitgründer und Geschäftsleiter der Thelma Film AG, in Zürich, seit 1988. Geschäftsleiter von Ciné Manufacture in Paris seit 1997.

Als Produzent und Koproduzent im Rahmen von Thelma Film: YAABA von Idrissa Ouedraogo, HYENES von Djibril Diop Mambéty, nach "Der Besuch der alten Dame" von F. Dürrenmatt, LAAFI von S. Pierre Yameogo, LES GENS DE LA RIZIERE und UN SOIR APRES LA GUERRE von Rithy Panh, BAB EL OUED CITY von Merzak Allouache, BYE BYE von Karim Dridi, KARNAVAL von Thomas Vincent, BALKANISATEUR von Sotiris Goritsas, ELLE von Valéria Sarmiento, usw.

Letzte Produktionen in der Schweiz: LES HOMMES DU PORT von Alain Tanner, FLAMMEN IM PARADIES von Markus Imhoof, BLIND DATE, 12 Kurzfilme von 12 jungen RegisseurInnen, CHARMANTS VOISINS, Fernsehfilm von Claudio Tonetti.

 Download Infomaterial
zurück zur Seite 1