Bessame

Regie Nino Achwlediani
Bessame
Darsteller G. Charabadse, K. Kawsadse, R. Tabukaschwili, N. Koridse, D. Gabuma, N. Zomaia u.a.
Buch G. Dotschanaschwili,
N. Achwlediani
Kamera L. Achwlediani
Musik W. Kachidse
Info

Georgien/Spanien, 1989, Farbe, 35 mm, 95 Min., Original mit deutschen Untertiteln
 

Der Film "Bessame" ist der erste Langspielfilm der Regisseurin, die in Tbilissi geboren wurde und bis 1984 an der Moskauer Filmhochschule WGIK studierte. Während eines kurzen Auslandsstudiums in Spanien entstand die Idee zu dieser georgisch-spanischen Coproduktion. Der Film spielt in der napoleonischen Zeit, als Teile Spaniens von französischen Truppen besetzt waren.

Im Zentrum der Handlung steht der junge Hirte Bessame, der zufällig auf einen berühmten Musikprofessor trifft. Dieser nimmt ihn mit in die große Stadt, damit er dort Musik studieren kann. An der Musikhochschule kommt Bessame in Konflikt mit seinem Geschichtsprofessor, der Napoleon als bedeutendsten Menschen der Gegenwart feiert und entsprechende Zustimmung seiner Schüler erwartet. Als sich Bessame diesem ihm aufoktroyierten Geschichtsbewußtsein verweigert, wird er zwangsweise in eine Strafanstalt für Jugendliche überführt, wo er die ganze brutale Gewalt eines diktatorischen Regimes zu spüren bekommt. Es regiert das Gesetz des Stärkeren.

Eine eindrucksvolle, parabelhafte Studie über das Thema Macht, Gewalt und Anpassung.

 Download Infomaterial    
weiter auf Seite 2